Navigazione

Collegamenti ipertestuali

ausgew�hlt

Contenuto

Naturgefahrenbulletin des Bundes

Ausgabedatum: Montag, 5. November 2018 11:00 Uhr
Nächste Information: Freitag, 9. November 2018 11:00 Uhr


Mässige Hochwassergefahr an den Tessiner Seen. 

Die Wasserstände des Lago Maggiore und des Lago di Lugano sind in den nächsten Tagen stark erhöht. 
Prozess Stufe Betroffene Gebiete von bis
Hochwasser 2 Lago Maggiore, Lago di Lugano, Tresa 30.10.18, 18 Uhr 09.11.18, 11 Uhr

Wetter  (Stand: 05.11.2018, 11:00 Uhr)

Aktuelle Situation

Ein Tiefdruckgebiet über dem Atlantik nähert sich der Schweiz von Westen an. Es führt auch in den kommenden Tagen milde und feuchte Luft zur Alpensüdseite. Zwischen Dienstagabend und Mittwochmorgen überquert eine schwache Kaltfront die Alpen. Die feuchte Südwestströmung hingegen bleibt bis in die zweiten Wochenhälfte hinein bestehen.

Prognose

Auf der Alpensüdseite bleibt das Wetter unbeständig mit zeitweiligen Niederschlägen, welche im Valle Maggia und im Simplongebiet auch länger anhaltend und intensiver ausfallen können. Im Laufe des Mittwochs wird das Wetter meist trocken, während der Donnerstag wieder mässigen Regen bringen wird. Die Schneefallgrenze liegt am Dienstag zwischen 2000 und 2400 Metern, in der Folge sinkt sie auf 1900 bis 2000 Meter.

Fliessgewässer und Seen  (Stand: 05.11.2018, 11:00 Uhr)

Aktuelle Situation

Die Pegel der Flüsse im Tessin sind am Wochenende deutlich unterhalb der Gefahrenstufe 2 geblieben.

Die Wasserstände des Lago Maggiore und des Lago di Lugano sind am Wochenende langsam gesunken. Der Lago Maggiore befindet sich am Montagmorgen im Bereich der Schwelle zur Gefahrenstufe 2 und der Lago di Lugano 13 cm unterhalb des Schwellenwerts zur Gefahrenstufe 2. 

Die Tresa, der Ausfluss des Lago di Lugano, ist ebenfalls leicht zurückgegangen. Sie liegt unterhalb der Gefahrenstufe 2.

Prognose

Die Wasserstände des Lago Maggiore und des Lago di Lugano werden erneut steigen. Am Lago Maggiore wird die Gefahrenstufe 2 am Montag erreicht. Am Lago di Lugano könnte die Gefahrenstufe 2 am Mittwoch knapp erreicht werden.

Der Abfluss der Tresa wird in den nächsten Tagen im Bereich des Schwellenwertes zur Gefahrenstufe 2 sein.

Folglich werden die Warnungen der Stufe 2 für die beiden Seen und die Tresa verlängert.

Die Maggia, der Ticino sowie die kleinen Flüsse im Tessin werden auf die Niederschläge in den nächsten Tagen reagieren. Sie sollten aber unterhalb der Gefahrenstufe 2 bleiben.

 

 

 

Station Gefahrenstufe Maximum Zeitpunkt Maximum
Lago Maggiore - Locarno 2 194.8 - 195.0 m ü. M. 07.11.18, 12:00 Uhr - 08.11.18, 12:00 Uhr
Lago di Lugano - Melide 2 270.85 - 271.0 m ü. M. 07.11.18, 12:00 Uhr - 08.11.18, 12:00 Uhr

Teaser